Gemischter Chor Starzeln 1862 e.V.
nach oben
40 Jahre Dirigent: Gemischter Chor Starzeln überrascht Willi Schuler Eine sehr positive Bilanz seines Jubiläumsjahres zog der Gemischte Chor Starzeln in seiner Hauptversammlung. Geehrt wurden langjährige Mitglieder. Vereinschef Hans Gosolitsch hielt fest, dass das 150. Jubiläumsjahr sehr gut über die Bühne gegangen sei. Schriftführerin Ursula Roth erinnerte an die Vatertagshockete, den Straßenflohmarkt und weitere Veranstaltungen. Als unumstrittenen Höhepunkt nannte sie das Adventskonzert zusammen mit dem Silcherchor. Werner und Angela Fromm berichteten von einem leicht gestiegenen Kassenstand. Dass die Kasse in guten Händen liegt, bestätigten die Kassenprüfer Siegfried Haiss und Karl-Heinz Schuler. Angela Fromm wurde einstimmig entlastet. Anschließend stellte sie ihr Amt zur Verfügung. Zu ihrer Nachfolgerin wurde Gabi Schuler gewählt. Dirigent Wilhelm Schuler sagte, der kleine Chor habe seine Aufgaben sehr gut erledigt. Erfreut zeigte er sich auch über den guten Probenbesuch. Von den 15 aktiven Chormitgliedern konnte er acht für guten Probenbesuch ehren: Martha Krieg, Walter Wössner, Werner Fromm, Johanna Haiss, Ursula Roth, Siegfried Haiss, Heribert Haarer und Hans Gosolitsch erhielten je ein Weingeschenk. Im Ausblick kündigte er das Weinfest in Killer an, das vermutlich am 29. September stattfindet. Am 24. November gibt es zusammen mit dem Männergesangverein aus Killer ein Jubiläumskonzert. Anlass ist das 40. Dirigen- tenjubiläum von Wilhelm Schuler. Beatrice Ott berichtete über den Singkreis, den jungen Chor im Chor. Die "Großen" im Singkreis bilden 16 Jugendliche und jungen Erwachsene. Die "Kleinen" zählen 29 aktive Mitglieder. Auch sie hatten das Jahr über ganz viele Termine und 35 Proben. Ein Flop war bedauerlicherweise das Johannifeuer: Ein Unwetter hielt nicht nur die Besucher fern, sondern beschädigte auch die Pavillons. Dennoch wird dieses Jahr am 28. Juni ein neuer Anlauf genommen. Laut Beatrice Ott will man an der Gaujugendfreizeit in Sigmaringen teilnehmen. Ein Höhepunkt des Jahres soll die Musical-Aufführung "Rebecca" in Ringingen werden, bei der der Singkreis mitmacht. Hans Gosolitsch lobte alle Verantwortlichen des Singkreises für ihre unermüdliche Arbeit. Dann gab es Ehrungen: Heribert Harer erhielt eine Urkunde für 20-jährige Mitgliedschaft. Gar schon 40 Jahre sind Else Kuster (sie war an diesem Abend verhindert) und Gerlinde Schuler aktiv. Eine freudige Überraschung erlebte Dirigent Willi Schuler: Für seine 40-jährige Dirigententätigkeit beim Gemischten Chor erhielt er ein Geschenk, und Gabi Schuler trug ein selbst verfasstes Gedicht vor. Wie man Dirigent in Starzeln wird - Willi Schuler erzählte die Anekdote, wie er vor vier Jahrzehnten zu seinem Dirigentenamt in Starzeln kam: Er sei gerade auf dem Weg zu einer zwischenzeitlich nicht mehr existierenden Telefonzelle in Starzeln gewesen, als ein ihm unbekannter Mann aus einem Auto ausstieg und ihn fragte, ob er nicht Dirigent in Starzeln werden wolle. Ohne jede Bedenkzeit habe er spontan seine Zusage gegeben. Seit jenem Tage sei er Dirigent in Starzeln und hoffe, es noch lange bleiben zu dürfen. Gefragt hatte der damalige Sängervorsitzende Willi Kästle. https://www.swp.de/suedwesten/staedte/burladingen/40-jahre-dirigent_-gemischter-chor-starzeln-ueberrascht-willi-schuler-19205785.html

40-jähriges Jubiläum von Wilhelm Schuler als Chorleiter und Dirigent


Starzeln / EUGEN LEIBOLD 06.06.2013
Der Sänger-Vorstand mit den Geehrten, v. l.: Heribert Harer, Ursula Roth, Gabi Schuler, Hans Gosolitsch, Gerlinde Schuler, Werner Fromm, Willi Schuler. Foto: Leibold
zurück